Bachblütentherapie

Diese Therapieform hat der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) ins Leben gerufen. 

Bach Blüten finden ihre Einsatzgebiete häufig bei psychischen und seelischen Defiziten.

38 verschiedene Blütenarten und eine Notfallmischung stehen für das seelische ungleich Gewicht sowie Therapiebegleitend zur Verfügung.

 In der Verhaltenstherapie werden sie gerne als unterstützende Maßnahme angewendet.  Bachblüten enthalten keine medizinischen Wirkstoffe, sondern gehören zu den natürlichen Helfern. Diese geben dem tierischen und auch dem menschlichen Körper, durch ihre Energie positive Impulse zur Selbstheilung. Bachblüten findet man auch nicht immer an Bächen, es sind meist wildwachsende Pflanzen die an verschiedenen Stellen vorkommen.

 

Einsatzgebiete

Einsatzgebiete bei: 

* Angst/Unsicherheit

* Aggression 

* Lernförderung 

* Hilfe bei Veränderungen

* Krebs und Tumorbegleitend

* Sterbebegleitung